Am Montag, den 15. November 2021 erkundeten wir, die Klassen 8b und 8c, das Stadtmuseum Bad Dürkheim. Unser Vorhaben stand ganz im Zeichen des mittelalterlichen Bad Dürkheims.
Frau Dr. Hallmann-Preuß, die Leiterin des Museums, nahm uns gleich nach unserer Ankunft mit auf eine Zeitreise: Dürkheim in seinen Anfängen als kleine Siedlung und das Leben der Menschen dort.
Dann ging es weiter zur mittelalterlichen Hardenburg. Ein Modell veranschaulichte uns deren Aussehen im Mittelalter. Und wie hat sich der Ritter wohl gefühlt, dessen Helm in den Brunnen der Hardenburg gefallen ist? Jedenfalls hat der Helm so die Zeit überdauert.
Unterwegs fanden wir in einer Vitrine mit den neuen Exponaten auch die Zeitkapsel unserer Schule, die im Sommer dem Museum übergeben wurde. Auch Briefe von unserem Jahrgang sind in der Zeitkapsel abgelegt.
Die dritte und letzte Station war das Kloster Limburg, auch hier lebensecht dargestellt im Modell. Eine geheimnisvolle kleine Scheibe, die in der Klosteranlage von Archäologen gefunden wurde, gibt nicht nur den Historikern, nein auch uns Rätsel auf. Wir konnten außerdem erfahren, dass das Schreiben für die Mönche noch viel anstrengender war als für uns.
Im Hof des Hauses Catoir landeten wir dann wieder sicher in der Gegenwart und kehrten zurück zur COR. Wir danken Frau Dr. Hallmann-Preuß für die spannende Zeitreise ins Mittelalter. Eine weitere Reise werden wir im nächsten Jahr unternehmen. Reiseziel: Das Hambacher Fest.
 
Klassen 8b und 8c mit Frau Spieß-Barth
 
 

Morgens im Museum